Mimawarigumi

Aus OPwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Allgemein
Name in Kana: 見廻組
Name in Rōmaji: Mimawarigumi
Banden-Daten
Anführer: Hotei
Wichtige Mitglieder: {{{mitglieder}}}
Mitgliederzahl: 5.000
Summe
der Kopfgelder:

{{{kopfgeld}}}
Status der Bande: aktiv
Verhältnis
zur Strohhut‑Bande:

verfeindet
Schiff: {{{schiff}}}
Schiffe: {{{schiffe}}}
In der Serie
erster Auftritt: Manga Band 94, Kapitel 951
Anime Episode 951

Die Mimawarigumi sind eine Einheit bestehend aus Samurai, die dem Shogun Kurozumi Orochi unterstellt sind. Nach dem Chaos durch Shimotsuki Yasuies Hinrichtung wurden sie in die Blumenhauptstadt entsandt. Dort patrouillierten die Mimawarigumi in den Straßen, um die Flüchtigen rund um die Strohhut-Piratenbande und ihre Allianz aufzuspüren.

Am Tag des Feuerfestivals begleiteten sie ihren Shogun nach Onigashima. Nachdem dieser jedoch von Kaido getötet wurde und sie vor die Wahl gestellt wurden, sich ihm zu unterwerfen und selbst Piraten zu werden oder zu sterben, willigte Hotei ein. Sie unterstehen nun dem Kommando des Kaisers als Teil der 100-Bestien-Piratenbande.

Verschiedenes

  • Die Mimawarigumi basieren auf der Kyoto Mimawarigumi, einer etwa 200 Mann starken Polizei-Einheit, die im alten Japan vom Tokugawa-Shogunat ins Leben gerufen wurde. Sie sollte in der damaligen Hauptstadt Kyoto den Frieden und die Ordnung wiederherstellen.
Persönliche Werkzeuge
Nakama
Toplists
  • AnimeManga Charts